In Österreich leiden etwa 60.000 bis 80.000 Personen an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Dazu zählen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Die Betroffenen sind bei der Diagnosestellung meist zwischen 18 und 45 Jahre alt. Aufgrund ihrer Symptome (blutige Durchfälle bis hin zu Inkontinenz und Darmkrebs) sind diese Krankheiten für Patienten äußerst belastend.

Die Krankheit ist nicht heilbar, allerdings sind heute zahlreiche Therapien verfügbar, die das Leid der Patienten lindern. Dazu zählen Kortison, Immunsuppressiva und Biologika. Zu einer optimalen Patientenversorgung gehören aber viele weitere Aspekte, die die Verbesserung der Lebensqualität in den Vordergrund stellen. Hier setzt der CED-Kompass an und bietet Unterstützung und Serviceleistungen zu den zentralen Problemen von Betroffenen.

Die wesentlichsten Elemente des CED-Kompasses sind:

  • Wissen zu allen Fragen rund um Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Dein Leben mit CED: Laufend neuer Content zu Themen wie Ernährung, Arbeitsplatz, Schule, etc.
  • Services:
  • CED-Kompass Helpline (zehn Stunden pro Woche)
  • CED-Kompass WhatsApp-Inofchannel (Bleib informiert)
  • 48-Stunden-Frage-Service: [email protected]
  • CED-Kompass Newsletter: Was war, was kommt?
  • Aktuelle Infos auf Twitter sowie www.ced-kompass.at

Janssen Österreich freut sich die Initiative CED-Kompass zu unterstützen! www.ced-kompass.at