Menü
Logo

Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)

Die pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) ist eine seltene, progressive und tödliche Krankheit.1 Die Prognose der PAH-Patienten hängt vom Schweregrad der Erkrankung ab2, weshalb zeitige Diagnose und Behandlung so wichtig sind. Auf dieser Website finden Sie Informationen und Ressourcen, die Sie dabei unterstützen können, PAH Patienten zu erkennen und die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte einzuleiten.

PAH im Detail

Die PAH ist eine komplexe Erkrankung. Sie ist nicht heilbar und eine möglichst frühe Diagnose ist daher für Patienten und die therapeutischen Optionen von großer Bedeutung.

Service

Diagnostische Hilfsmittel, Expertenvideos und Weiterbildungsmaterialien helfen Ihnen dabei, PAH-Patienten zu identifizieren, zu beurteilen und zu versorgen.

Julius-Klob-Publikationspreis 2021

Preisträger: Dr. Christian Gerges, Wien

PRODUKTE

Produkte

Sehen Sie, wie Ihre erwachsenen Patienten, bei denen eine pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) der WHO-Funktionsklasse (FC) II–III diagnostiziert wurde, von OPSUMIT® (Macitentan) und UPTRAVI® (Selexipag) profitieren können.

Referenzen

[1]: D’Alonzo GE et al. Ann Intern Med 1991; 115:343–349.

[2]: Hoeper MM et al. Eur Respir J 2018; 51:1702606.

AT_CP-180983_25April2021